Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

- Akupunktur -

Dr. med. Andreas Schreiter

Autogenes Training - Grundstufe

Die Unterstufe des Autogenen Trainings dient vor allem der Entspannung. Sie besteht üblicherweise aus sieben Übungen, die nacheinander Ruhe, Schwere und Wärme in den Armen und Beinen, eine Beruhigung des Pulses und der Atmung , Wärme im Sonnengeflecht, Wärme des Nackens und Kühle der Stirn durch Selbst-Suggestion hervorrufen.

Die Übungen der Grundstufe werden in unserer Paxis im Einzeltraining erlernt.

Autogenes Training - Oberstufe

Die Übungen der Unterstufe werden wiederholt und vertieft. Durch bzw. über die entspannenden Übungen der Grundstufe kann eine innere Leere erreicht werden, die es ermöglicht, sich für die Bilder aus dem Unterbewussten zu öffnen. Diese erlebbaren Träume sind zur eigenen Bewusstseinserweiterung, Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis gedacht. Das Erleben von Farben, Formen und inneren Bildern verhilft zu einer "Ein-Sicht" in das oftmals verborgene Innere.

Bei Interesse können Sie nach erfolgter Grundstufe zum Gruppentraining der Oberstufe wechseln.

Autogenes Training für Kinder

Die Übungen der Unterstufe werden kindgerecht aufbereitet und zum Teil in Phantasiegeschichten eingebaut. Wichtig ist die rasche Übertragbarkeit des Gelernten in den kindlichen Alltag. Anwendung findet das Autogene Training bei Kindern mit Schulproblemen aller Art, familiären Spannungen, Verhaltensauffälligkeiten, psychosomatischen Störungen und so weiter.