Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

- Akupunktur -

Dr. med. Andreas Schreiter

Die chinesische Arzneimittellehre kennt für die Behandlung viele Kräuter, und teilt sie in Gruppen ein. Dazu gehören Kräuter zur Wärmung des Inneren, zur Ausleitung von Wind und Feuchtigkeit sowie harmonisierende Mittel in der Gynäkologie und Kräuter zur Stützung und Regenerierung des Qi.

Die chinesische Kräutertherapie ist eine wichtige Alternative oder Ergänzung zur Akupunktur.

TCM setzt die Kräuter gezielt zur Wirkung auf die Meridiane ein, wenn es gilt, das Qi zu regulieren. Dabei werden individuell für jeden Disharmonieszustand Kräuter zusammengestellt.

Heute gibt es viele Kräuter auch als Granulat oder in Tabletten- und Tropfenform.

Interner Patientenbereich