Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

- Akupunktur -

Dr. med. Andreas Schreiter

Über das Autogene Training existieren eine Vielzahl von Untersuchungen und Studien. Sowohl die Wirkungsweise, wie auch die Wirkung sind sehr gut erforscht und dokumentiert, so dass das Autogene Training inzwischen eine weltweit anerkannte Methode ist, und von vielen Ärzten empfohlen wird. Autogenes Training ist eine konzentrative Selbstentspannung, dies bedeutet die Lenkung des Bewusstseins auf körperliche Vorgänge. Autogenes Training ist eine aufmerksame Hinwendung des Selbst zum körperlichen Geschehen. Autogenes Training ist keine Hypnose, wie es häufig fälschlicherweise angenommen wird, Sie behalten immer die Kontrolle über sich selbst und Ihr Tun, es geschieht nichts, was Sie nicht zulassen. Autogen heißt selbsttätig, selbst entstehen lassen, also ohne Fremdhilfe und Mittel können Sie, nach dem Erlernen dieser Methode, diesen Weg gehen. Training heißt üben!   Wirkungsweise des AT! Die Grundwirkungen, die jeder an sich schon während des Erlernens feststellen kann sind: 1. Entspannung 2. Abbau von Nervosität 3. Leistungssteigerung 4. Zunahme der Konzentrationsfähigkeit 5. Steigerung der körperlichen Abwehrkräfte Deshalb ist das Autogene Training auch nicht nur bei Krankheiten zu empfehlen, sondern eine wertvolle Hilfe für jeden. Erfahrungsgemäß ist das Erlernen der Methode in Zeiten der Krankheit zumindest erschwert, weswegen es idealerweise in Zeiten der Gesundheit erlernt werden sollte. Da die Methode im Prinzip von jedem erlernt werden kann, ist sie auch besonders geeignet für Kinder, was allerdings in besonders auf Kinder zugeschnittenen Kursen geschehen sollte.   Indikationen des AT? Die Indikationen für das Autogene Training sind sehr vielfältig, da die Methode jedem Menschen, auch dem gesunden, in vielen Situationen (z.B. Prüfungssituationen, usw.) von großem Nutzen sein kann. Deshalb sind im folgenden exemplarisch lediglich einige Indikationen aufgeführt: Es kann eingesetzt werden beispielsweise bei der Behandlung von Ängsten, zur Schmerzbehandlung, Stressbewältigung, Konzentrationssteigerung bei geistiger Arbeit, Schlafstörungen etc.

Interner Patientenbereich